Autsch!

Kleine Verletzung oder große Wunde? Egal, die Antwort ist immer ManukaLind. Bei Schnitt- oder Schürfwunden, Neurodermitis, chirurgischen und diabetischen Wunden bis hin zu Verbrennungen.

Hier geht's zum Shop

Die ManukaLind Produkte

1 von 4
  • Reinigung

    ManukaLind wirkt wundreinigend. Durch die osmotische Wirkung entzieht es dem Wundbett Gewebsflüssigkeit. So werden Abfallstoffe (zum Beispiel Schorf oder abgestorbenes Gewebe) aus der Wunde gespült und diese auf natürliche Weise gereinigt.

  • Schutz

    ManukaLind hat wegen seiner hohen Osmolarität antibakterielle Eigenschaften und sorgt so für einen starken Schutz vor Bakterien und Keimen. Ein Verbandwechsel ist weniger schmerzhaft, weil durch Feuchtigkeit das Verkleben verhindert wird.

  • Wundheilung

    ManukaLind bedeckt das Wundbett, sodass ein für die Heilung ideales feuchtes und pH-optimales Milieu entsteht. ManukaLind fördert dadurch die Wundgranulation und wirkt unangenehmen Gerüchen entgegen.

Der Manuka-Effekt

Das besondere am Manuka-Honig ist das Stoffwechselprodukt Aldehyde-Methylglyoxal (MGO). Hierdurch entsteht die antibakterielle und desinfizierende Wirkung.

Ich will mehr wissen